Schuleinschreibung 2018

In München wird die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2018/2019 am Mittwoch, 11. April 2018, in allen Schulgebäuden durchgeführt, in denen eine Grundschule untergebracht ist.


Mittwoch, 11. April 2018
in der Zeit von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr


Wer die altersmäßigen Voraussetzungen erfüllt und in Bayern seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unterliegt der Schulpflicht.

Alle Eltern der Schulanfänger 2018, die im Sprengel der Grundschule an der Schwindstraße/Zentnerstraße wohnen, werden von der Schule angeschrieben und zu einer bestimmten Uhrzeit zur Schuleinschreibung am Mittwoch, den 11. April 2018 eingeladen. Planen Sie genügend Zeit für die Einschreibung ein, da es zu Wartezeiten kommen kann. Es werden auch Schulhausführungen am Einschreibetag durchgeführt.

Weitere Informationen der Stadt München

Ganztagsklasse

Auch im Schuljahr 2018/19 wird an der Grundschule an der Schwindstraße/Zentnerstr. 2 wieder eine 1. Ganztagsklasse eingerichtet. Wollen Sie Ihr Kind für unsere Ganztagsklasse anmelden oder wünschen Sie genauere Informationen über unseren Ganztagszug, dann rufen Sie im Büro der Schule an.

Der Aufnahmeantrag kann auch hier heruntergeladen werden. Ausgefüllte Aufnahmeanträge können Sie uns ab sofort zuschicken.

Bitte beachten Sie, dass der Aufnahmeantrag nur für im Schulsprengel wohnende Schulanfänger gültig ist. Sollten Sie nicht im Schulsprengel wohnen und haben Interesse an unserer Ganztagsklasse melden Sie sich bitte im Büro der Schule.

Schulpflicht

In Bayern werden zum Schuljahr 2018/19  alle Kinder schulpflichtig, die am 30. September 2018 sechs Jahre alt sind oder bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden. Bei Kindern, die nach dem 30. September 2012 geboren wurden, haben die Eltern die Möglichkeit, bei ihrer zuständigen Grundschule einen Antrag auf vorzeitige Einschulung ihres Kindes zu stellen. Für alle Kinder, die nach dem 31. Dezember 2012 geboren wurden, ist ein schulpsychologisches Gutachten erforderlich. Die Entscheidung der Schulaufnahme erfolgt durch die Schulleitung.
Ein Antrag auf vorzeitige Einschulung nach Art. 37 Abs. 1 Satz 2 Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) ist spätestens bei der Schulanmeldung zu stellen. Die Ablehnung dieses Antrages ist keine Zurückstellung.